Ehrenamt in der Thomasgemeinde

Ohne Ehrenamtliche geht es nicht. Evangelische Gemeinden sind so organisiert, dass sie eine weitgehend ehrenamtliche Leitung haben. Wie ein Vereinsvorstand leitet das Presbyterium die Gemeinde und mit Ausnahme der Pfarrer bzw. -innen sind alle Mitglieder des Presbyterium (Presbyter/-in) ehrenamtlich und unbezahlt tätig.

Aber auch viele Arbeitsbereiche sind auf das freiwillige und unbezahlte Engagement von Menschen angewiesen, andere werden durch sie in großartiger Weise bereichert. Dieses Engagement kann langfristig, projektweise oder kurzfristig sein, es kann viele Stunden im Monat oder auch wenige Stunden im Jahr umfassen.

Ehrenamtliche prägen also in entscheidender Weise eine Gemeinde, so auch unsere.

In der Thomasgemeinde sind aktuell folgende Ehrenämter möglich:

– Mitarbeit im Presbyterium und/oder gemeindlichen Ausschüssen

– Mitsingen im Chor, Mitspielen in der „Kapelle Zwo“ (Blasinstrumente), dem „Sägewerk“ (Streichinstrumente) oder den Orffgruppen.

– Mitgestaltung von Gottesdiensten (vor allem Abendgottesdienst, Familiengottesdienst – aber natürlich auch im „normalen“ Sonntagsgottesdienst)

– Mitarbeit in der Konfirmanden- und Jugendarbeit

– Mitarbeit im SeniorInnenTreff

– Durchführung der „Marktlücke“

– Gemeindebriefredaktion, Social Media, Internetseite

– Verteilen von Gemeindebriefen

– Helfer/-in bei Veranstaltungen

– Aufbau von Tannenbaum und Weihnachtskrippe

– vielleicht haben Sie aber auch eine ganz eigene Idee und gestalten mit uns einen ersten Schritt, ein neues Ehrenamt in unserer Gemeinde zu ermöglichen.

Abhängig vom Tätigkeitsbereich ermöglichen wir gerne auch passende Fortbildungen.

Als evangelische Kirche ist es uns wichtig, dass wir in der Gemeinde respektvoll und achtsam miteinander umgehen. Dazu gehört auch der Schutz vor sexueller Gewalt. Je nach Tätigkeitsbereich gehören Schulungen unterschiedlichen Umfangs und zum Teil auch die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses dazu.

Sie haben Interesse?

Ihre ersten Ansprechpartner/-innen sind Pfarrerin Link (Tel. 31 31 40) und Pfarrer Keßler (Tel. 29 50 28, martin.kessler(at)ekir.de)